KONTAKT

schreibe mir gerne eine persönliche Mail an...

Mount Maunganui-Neuseeland-25.jpg
  • Susan Tewes

Bonaire - Rollertour mit Pelikanen und Surfer Boys

Bonaire- bekannt für hervorragende Tauchreviere und beliebt bei Surfern und Kitern.




Vom Schiff aus betrachtet wirkt die kleine Hauptstadt nett, bunt und im Verhältnis zu St. Lucia aufgeräumt. Die Insel an sich sieht eher trocken und schon fast langweilig aus - auf den ersten Blick. Keine Hügel, kein Regenwald und keine Palmen zieren die Insel. Was machen wir nun? Während die überwiegende Mehrheit des Schiffes auf geführten Ausflügen die Insel “erkundet” mieten wir uns einen Roller. Da wir kein Internet haben und auf die schnelle auch kein WLAN finden (Google maps ist super um nach Auto /Motorrad / Roller Vermietungen zu suchen) sind wir kurz ziemlich planlos. Und was macht man dann ? Ganz einfach ! Wie wir es früher auch ohne Internet gemacht haben….fragen! :-) So lernen wir sogar einen Deutschen kennen, der auf die Insel vor Jahren ausgewandert ist und eigene Touren anbietet. Wir aber bleiben dabei und mieten uns einen Roller.


Und da bin ich wieder - voll in meinem Element 😂 Eine gute Freundin würde sagen „wie ein Hundewelpe“. Der Wind weht uns um die Ohren und jeder Rollerfahrer wird von mir mit Hupen und Handzeichen gegrüßt. Kenne ich ja so vom Motorrad fahren 😎✌🏻was für ein Spaß! Ben sitzt hinter mir, hält sich tapfer an den Beifahrerbügeln fest und ist verhältnismäßig leise.....ich glaube er ist froh, dass uns keiner kennt 🙈😂 So cruisen wir über die Insel, gehen zwischendurch Schnorcheln, sehen Pelikane, Flamingos und ein wirklich schönes Surferparadies. Das die Insel früher eine Niederländische Kolonie war, sieht man... besonders an den großen, blond gelockten Surfer Boys... ok hübsche Mädels gab es auch - und Ben war wieder happy !


Paradisische Flamingos, Leguane, Traumstände - all das gibt es auf Bonaire. Aber genauso findet man auch Küstenabschnitte mit vielen Steinen, Muschel und Korallen. Gewaltige Baumstäme liegen übereinander. Auch Müll ist zwischendrin zu finden. Dieser scheint vom Meer angespült wurden zu sein. Bonaire selber macht einen sehr sauberen Eindruck.